Mit Othmar Helbling bei einer Bauabnahme

Mit Othmar Helbling/hbq-bauberatung auf Hausübergabe, oder: Warum es sich lohnt, einen Bauberater hinzuzuziehen. Eine Reportage von Gregor Szyndler. 

Claudio und Sabrina Schärli haben sich den Traum vom eigenen Haus erfüllt: stolz lassen sie Othmar Helbling und mich herein. «Aber bitte ziehen Sie die Schuhe aus», sagt Sabrina Schärli. Kein Wunder: bei einem so schönen Parkett will man auf Nummer Sicher gehen. Zumal Schlüsselübergabe ist, das Haus also in Schärlis Besitz und Verantwortung übergeht – und die letzte Rate an den GU fällig wird. Da will man sicher sein, dass man erstens alle Mängel entdeckt, und zweitens keine neuen fabriziert. Etwa mit Kieselsteinen im Schuhprofil.

Warum zum Bauabnahme-Sachverständigen?

Schärlis suchen den Boden ab: ist das ein Kratz, eine Verschmutzung oder ein Effekt des Lichteinfalls? Helbling sagt einen wichtigen Satz:

«Denken Sie ans grosse Ganze. Verlieren Sie sich nicht in Details.»

Auch dafür ist Othmar Helbing als Bauexperte da: um zu schauen, dass zwischen Kleinigkeiten und Dingen, die den Wohnkomfort schmälern, unterschieden wird. Also nicht nur mit der Lupe den Parkett absuchen, sondern schauen, ob der Knauf des Sicherungsschranks so installiert ist, dass die Zimmertüre aufgeht. Damit alle bemängelten Punkte, die auch wirklich einen Mangel darstellen, am Ende aufs Abnahmeprotokoll Bau kommen.

Eigener Traum, selbst gezeichnet

An welchem Punkt des Baus Schärlis Othmar Helbling hinzugezogen haben, will ich wissen. «Wir haben uns, nachdem wir uns über das Bauen informiert haben, schnell dafür entschieden, einen Bauherrenberater hinzuzuziehen», antwortet Claudio Schärli. Seine Frau fügt hinzu: «Schon ganz zu Beginn des Bauprojekts. Eigentlich schon, als es um den Landkauf ging.» Die Familie hat sich voll in den Haus-Traum reingehängt: «Wir haben das Bauland entdeckt, mit dem GU die Idee besprochen, die Raumaufteilung und Gestaltung grösstenteils selber gezeichnet und auf die Pläne des Architekten Einfluss genommen.» Dank hbq bauberatung hatten sie dabei einen versierten Baugutachter auf ihrer Seite.

Rat vom Bauabnahme-Experten

Nun geht es weiter mit den Wohnzimmerfenstern. «Gehören diese Lufteinschlüsse auf die Mängelliste?», lautet die Frage. –

 «Nur, was man aus 3 Meter Distanz sehen kann, gilt bei Fenstern als Mangel», informiert Othmar Helbling.

So relativieren sich die Unebenheiten oder Einschlüsse in den Fenstern. Immer wieder geht es um solche Abwägungen. Da verliert man als Laie die Übersicht. Bei gerechtfertigten Mängeln bespricht Othmar Helbling die Punkte mit dem Generalunternehmer und setzt die Ansprüche der Eigentümer abgestützt auf die Baunormen durch. Darum ist es gut, einen unabhängigen Bausachverständigen dabei zu haben.

Das Holz muss arbeiten

Othmar Helbling sucht in der Zwischenzeit die Rollläden ab. Zwischen dem Getriebe des Rollladens und der Mauer kann es Zwischenräume geben, in denen sich Wespen einnisten. Hier ist das nicht der Fall. Es wurde gewissenhaft gearbeitet. «Braucht es zwischen diesen Dachbalken und der Verschalung eigentlich Fugen?», will Claudio Schärli wissen. «Nein», sagt Helbling, «das Holz muss arbeiten. Sie müssen das Haus zuerst ein paar Mal durchheizen, um zu sehen, ob alles sitzt.»

Hilfe vom Bauüberwacher

«Wie funktionierte die Zusammenarbeit mit Othmar Helbling?», will ich wissen. Schärli: «Sehr unkompliziert! In vordefinierten Phasen kam er auf die Baustelle und hat wichtige Vorgänge auf ihre Richtigkeit überprüft. Dies haben wir so mit dem GU vertraglich vereinbart. Herr Helbling hat alles überprüft und Fotos gemacht. Diese hat er uns in einem Bericht zukommen lassen. Wir waren auf die Hilfe eines Bauüberwachers angewiesen.» Wenn der GU weiss, dass ein externer Baugutachter kritische Arbeiten überwacht, gibt er sich mehr Mühe.

hbq – von Anfang an in besten Händen

Die Stimmung bei der Hausübergabe ist konzentriert und positiv. GU, Architekt, Othmar Helbling und Schärlis begegnen sich respektvoll. Keine Selbstverständlichkeit, gibt es doch Bauübergaben, bei denen sich schon sehr viel böses Blut angestaut ist. Da ist es für den besten Bauprüfer zu spät. Zumal es wenig Sinn macht, erst auf die Übergabe hin einen Bauexperten hinzuzuziehen. Viel besser ist es, wenn man es macht wie Schärlis: schon vor dem Spatenstich zum Baugutachter! So weiss man, dass das Bauprojekt von Anfang an in den besten Händen ist.

Grosse Erleichterung durch Bauabnahme-Experten

«Würden Sie Othmar Helbling und hbq weiterempfehlen?», frage ich nach Unterzeichnung des Abnahmeprotokolls und der Schlüsselübergabe. «Auf jeden Fall!», antworten Schärlis. «Herr Helbling ist kompetent, offen, geradlinig und steht für seinen Kunden ein, als wäre es sein eigenes Haus, dass gerade gebaut wird»

«Alles in allem gibt es einem Sicherheit und ein gutes Gefühl, wenn man auf professionelle Hilfe zurückgreifen kann.»

«Wir konnten uns stets darauf verlassen, dass Herr Helbling zum richtigen Zeitpunkt die nötigen Überprüfungen der Bauphasen vornimmt und bei Bedarf interveniert. Das war eine sehr grosse Erleichterung.»